FlugsucheSchnäppchenHotels
Urlaub im Blitzlichtgewitter: Mit Fly.com zu den schönsten Reisezielen der Stars
 
 

Urlaub im Blitzlichtgewitter: Mit Fly.com zu den schönsten Reisezielen der Stars

 

Hamburg, 4. September 2012 – Auch Angelina, George und Co. brauchen einmal Urlaub: Wo sie hinreisen, gibt es wunderschöne Strände, azurblaues Wasser und mondäne Partys. Aber nicht nur Stars und Sternchen haben ein Recht auf einen filmreifen Urlaub. Die Flugsuchmaschine Fly.com rollt für alle Urlauber den roten Teppich aus und stellt vier Promi-Hotspots samt günstiger Flugverbindung vor.

 

Capri/ Italien

Auch wenn der Erfolg des Schlagers „Die Capri-Fischer“ schon weit zurück liegt, lockt das mediterrane Flair der italienischen Insel jedes Jahr Touristen und Hollywoodsternchen an. Von Neapel aus gelangen Autogrammjäger und Freizeit-Paparazzi ab 12,70 Euro mit der Fähre auf die kleine Felseninsel. In den Fünfzigern und Sechzigern schipperten schon Greta Garbo, Maria Callas oder Jackie Kennedy in den Hafen. Dieses Jahr wurde Capri bereits von den Turteltauben Jennifer Aniston und Justin Theroux sowie Mariah Carey und Mark Zuckerberg besucht. Für alle sehenswert ist neben der „Blauen Grotte“ der Serpentinenpfad „Via Krupp“, der auf 1.347 Meter die ehemaligen Gärten des Kaisers Augustus mit der Mittelmeerküste verbinden. Abends geht es in die Taverne „Anema e Core“ in der Via Sella Orta 39e. In dem Kellergewölbe gibt es bis weit in die Nacht Livemusik – italienische Schnulzen inklusive. Weitere Hotspots sind die „Panta Bar“, der „Number Two Club“ und die Tanzfläche des „Musmé“.
Reisende, die nach so viel Action eine ruhige und bezahlbare Übernachtung suchen, empfiehlt Fly.com das Hotel „La Tosca“ unweit der „Via Krupp“. Auf der Terrasse können Gäste entspannt ihren Espresso genießen und dabei aufs Mittelmeer blicken. Wer es gern etwas luxuriöser mag, der ist im modernen „J.K. Place“ gut aufgehoben. Am besten in Capri-Hosen, die zuvor in der der Boutique "Emilio" gekauft wurden.

Direktflüge hin und zurück nach Neapel gibt es im Oktober zum Beispiel mit folgenden Verbindungen:

Abflughäfen

Hannover

Berlin

Stuttgart

Preise ab

199 Euro

108 Euro

187 Euro

Fluglinien

Germanwings

easyJet

Air Berlin

 

 

Kroatien

Kroatien wird immer beliebter – auch bei den Stars. Hierher flüchten sie vor den Paparazzi und dem Medienrummel. An der kroatischen Riviera und auf den vielen vorgelagerten Inseln erholen sich Prominente wie Katie Holmes, Mila Jovovich oder Prinz Harry. Der Beweis: In den Häfen und vor der Küste sichtet man immer wieder prachtvolle Yachten, auf denen die Stars die Adriaküste entlang cruisen. Stars wie Eva Longoria und Angelina Jolie lieben vor allem die Kulturdenkmäler und die unberührte Natur Kroatiens. Für einen Urlaub mit Starcharakter bieten sich im Süden die Städte Zadar und die Insel Hvar an. Zadar beeindruckt durch seine historische Altstadt und die umliegenden Nationalparks. Fly.com-Tipp: Die atemberaubenden Wasserfälle im Nationalpark Krka – circa 80 km von Zadar entfernt. Im Sommer kostet der Eintritt circa 12 Euro. Wunderschöne Strände und Buchten, kristallklares Meer und Lavendelfelder finden Urlauber auf Hvar. Dass Reisende hier auf Promis treffen, die bei einem Glas des heimischen Rotweins „Zlatan Plavac“ sitzen, ist nicht ungewöhnlich. In der Küstenstadt Pula im Norden des Landes genießt man die Adria für wenig Geld. Als älteste Stadt Istriens bietet Pula nicht nur Natur und schöne Strände, sondern auch eine Vielzahl historischer Bauwerke wie das römische Amphitheater. Von dem Naturpark auf den vorgelagerten Brijuni-Inseln, die mit der Fähre schnell zu erreichen sind, ist Angelina Jolie besonders begeistert.

Für die Reise nach Pula gibt es im Oktober beispielsweise folgende Direktflüge:

Abflughäfen

Frankfurt-Hahn                          

Köln

 

Preise ab

52 Euro

90 Euro

 

Fluglinien

Ryanair

Germanwings

 

 

Wen es nach Zadar zieht, fliegt ab Oktober mit folgenden Verbindungen günstig hin:

Abflughäfen

Karlsruhe/Baden-Baden         

Stuttgart

Frankfurt-Hahn

Preise ab

45 Euro

60 Euro

51 Euro

Fluglinien

Ryanair

Germanwings

Ryanair

 

 

Marrakesch/ Marokko

Ein Urlaub wie in 1001 Nacht bietet Marrakesch. Hier genießen auch immer mehr Stars wie Madonna, Mick Jagger oder Michael Douglas die orientalische Atmosphäre und die kulturelle Vielfalt. Neben der Medina, der Altstadt mit ihrem Basar, und den prachtvollen Altstadthäusern, bietet die Stadt eine Vielzahl an sehenswerten Parks und Gärten. Der „Jardin Majorelle“ trägt sogar die Handschrift zweier berühmter Designer. Yves Saint Laurent und Pierre Bergé restaurierten den botanischen Garten aufwendig. In den wärmsten Monaten Juli und August zieht es die Urlauber Richtung Meer. Die Hafenstadt Essaouira ist zwei Stunden von Marrakesch entfernt und bietet eine wunderschöne Altstadt, die seit 2001 Weltkulturerbe ist. Oscar Welles drehte in der marokkanischen Stadt „Othello“ und Regisseur Ridley Scott rekonstruierte hier 2004 das mittelalterliche Jerusalem für seinen Film „Königreich der Himmel“. Zurück von der Atlantikküste kann im „Pascha“ – dem größten Club Afrikas – ausgiebig gefeiert und getanzt werden. Wer die Stille sucht, zieht sich in einen traditionellen Hamam zurück. Wellness pur erlebt man im luxuriösem „Mythic Oriental Spa“ oder im „Les Bains de Marrakech“. Zum Essen geht es auf den Marktplatz „Djema el Fna“. Hier werden allabendlich Essensstände aufgebaut und Reisende können sich quer durch die marokkanische Küche schlemmen. Wie in einem Film fühlen sie sich im „La Mamounia“. Das Hotel verzaubert durch Glanz und Glamour – ist aber nicht ganz günstig. Zur Vorbereitung auf die Reise oder während des Flugs empfehlen die Fly.com-Experten Elias Canettis Reisebericht „Die Stimmen von Marrakesch“.
 

Folgende Flugverbindungen gibt es nach Marrakesch im Oktober:

Abflughäfen

Berlin

Frankfurt-Hahn

Düsseldorf

Preise ab

269 Euro

155 Euro

189 Euro

Fluglinien

Lufthansa

Ryanair

Ryanair

 

 

St. Tropez/ Frankreich

Im Sommer gibt es einen Ort, der aus den bunten Blättern nicht wegzudenken ist: In St. Tropez geben sich jedes Jahr die Promis die Klinke in die Hand. Angefangen hat alles bereits in den 50er-Jahren als Brigitte Bardot, Romy Schneider und Alain Delon in dem kleinen Fischerdorf Urlaub machten. Heutzutage ist St. Tropez mal mehr und mal weniger „in“. Ein Barometer dafür sind die Jachten im Hafen und der Hubschrauberlärm. Wer die Stadt und die malerische Umgebung entdecken möchte, wandert auf dem „Sentier Littoral“ an der Küste entlang. Nach circa 13 km gelangen Wanderer an den „Plage de Pampelonne“. An dem feinen Sandstrand können Urlauber ausgiebig baden und sich sonnen. Mehrere Strandclubs bieten gegen eine Gebühr ab 15 Euro Liegen samt Sonnenschutz und erfrischende Cocktails an. Zu empfehlen ist der Club „Cabane Bambou“, der auch bei den Einheimischen auf der Beliebtheitsskala weit oben rangiert. Unvergleichlich und unbezahlbar: der Sonnenuntergang.

Zur abendlichen Stärkung, bevor es beispielsweise in die edelsten Clubs – „VIP Room“ oder „Les Caves du Roy“ – geht, empfiehlt Fly.com ein romantisches Dinner im „The Strand“. Hier werden vor allem frischer Fisch und leckere Meeresfrüchte serviert. Zum Nachtisch unbedingt die köstliche „Mousse au nutella“ bestellen.

Im VIP Room unweit des Hafens feiern reiche Erben neben It-Girls und Magnaten neben Designern. Vorher müssen Feierwütige allerdings die Türsteher passieren. Günstiger als in St. Tropez nächtigen Urlauber im 100 km entfernten Nizza. Wer keinen Helikopter besitzt, landet auch hier auf dem internationalen Flughafen. Von Nizza gelangen Reisende mit Bus und Bahn innerhalb von 2 Stunden ab 20 Euro in das französische Fischerdorf.

Glamoururlaub gibt es im Oktober mit folgenden Direktverbindungen nach Nizza:

Abflughäfen

Köln

Berlin

Düsseldorf

Preise ab

100 Euro

75 Euro

153 Euro

Fluglinien

Germanwings

easyJet

Air Berlin

 

Über Fly.com
Fly.com™ (www.fly.com) ist eine Flugsuchmaschine sowie eine anbieterunabhängige und neutrale Preisvergleichsseite in einem. Ziel ist es, die Suche nach Flügen zu vereinfachen und schnell die Verbindung mit dem besten Preis zu finden. Die Metasuchmaschine ist bereits in Deutschland, Großbritannien und den USA aktiv. Sie durchsucht die Angebote Hunderter nationaler und internationaler Fluggesellschaften sowie bekannter Online-Reisebüros. Fly.com fragt Daten bei jeder Suche neu an. Das bedeutet für die Nutzer, dass sie auf Fly.com die aktuellsten verfügbaren Preise erhalten, die von den Fluggesellschaften und Online-Reisebüros ausgeliefert werden. Nach erfolgreicher Suche gelangt der Nutzer per Link auf die Seite seines bevorzugten Anbieters und führt dort die Buchung durch. Zusätzlich zu den vorhandenen Filterkriterien wie Abflugzeiten, Zwischenstopps, favorisierten Fluglinien sowie der Suche nach Gabelflügen weist Fly.com auch Preise für Business und First Class aus. Fly.com ist eine Tochtergesellschaft des börsennotierten Unternehmens Travelzoo (NASDAQ: TZOO).